Lehrstuhl für Strategie, Innovation und Kooperation

A-Journal-Artikel zum Thema Open Strategy

Wie kann Strategiefindung auf Zuruf an eine undefinierte, breite Masse außerhalb der eigenen Organisation gelingen? Dieser Fragestellung geht der Beitrag von Laura Dobusch (Universität Nijmegen / NL), Leonhard Dobusch (Universität Innsbruck) und Gordon Müller-Seitz am Beispiel von Wikimedia nach. Es wird sowohl empirisch als auch theoretisch-konzeptionell aufgezeigt, wie trotz des möglichst offenen Strategiefindungsprozesses durch ein Crowdsourcing immer noch ein gewisser Grad an ‚Schließung‘ notwendig ist, um die größtmögliche Transparenz und Inklusion im Rahmen des Strategieprozesses zu erzielen. Der Beitrag ist als Open Access Beitrag publiziert und kann hier eingesehen und heruntergeladen werden. 

Zum Seitenanfang