Lehrstuhl für Strategie, Innovation und Kooperation

Lehrstuhlmitglied beteiligt sich mit einer App zum Thema Gamification und Social Distancing am #WirVsVirus-Hackathon der Bundesregierung

Der von der Bundesregierung ins Leben gerufene #WirVsVirus-Hackathon war der Startschuss für viele Studierende, WissenschaftlerInnen und MitbürgerInnen, sich mit innovativen Ideen rund um die Corona-Krise auseinanderzusetzen. Ziel war das Erarbeiten von Lösungen, die in verschiedensten Bereichen die Bekämpfung der Pandemie und den Alltag der Menschen in der aktuellen Situation erleichtern. Die TeilnehmerInnen waren aufgerufen, in einem gemeinsamen, kompetitiven und digitalen Rahmen Prototypen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Unsere Doktorandin Ronja Schlemminger hat gemeinsam mit anderen TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland vom 20. bis 22. März 2020 am bundesweiten Hackathon #WirVsVirus teilgenommen und eine Applikation entwickelt, um die soziale Isolation während der aktuellen Corona-Krise für Jugendliche und Studierende spannender zu gestalten.

Die App Challomies (Challenge your Homies) ermöglicht es Nutzern, ihre Freunde mit spannenden Challenges herauszufordern. Dabei steht der Spaß, ganz im Zeichen von Gamification, im Vordergrund. Gerade in Zeiten, in denen der persönliche Kontakt zu kurz kommt, soll Challomies soziale Nähe bieten – ganz ohne physischen Kontakt. Bei der Entwicklung wurden zentrale Elemente der Gamification implementiert, um dem Nutzer ein immersives und motivierendes Erlebnis zu präsentieren. Mit der App wird es dem Nutzer ermöglicht sich selbst und seine Freunde mit Challenges herauszufordern. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob Handstand machen, einen Tanz mit seinem Lieblingskochlöffel aufführen oder den kreativsten Avocado-Toast schmieren, die eigene Leistung wird direkt über die Smartphone Kamera dokumentiert und mit Freunden geteilt. So entstehen spannende Community-Projekte und Ideen, mit denen sich die Nutzer gegenseitig inspirieren und zum Lachen bringen können.

Die im Hackathon entwickelte Idee hat sich inzwischen verselbstständigt, eine baldige Unternehmensgründung ist angestrebt. Das Team rund um Challomies tüftelt derzeit weiter an dem Prototypen der App, welcher kurz vor der Fertigstellung steht. Die Reaktionen auf das Gründungsvorhaben des Challomies-Teams waren derweil durchweg positiv. So wurde dem Team unter anderem das Sponsoring der benötigten Serverinfrastruktur über Amazon Web Services sowie Beratungsgespräche mit Startup-Experten zugesprochen.

Zum Seitenanfang