Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Lehrkonzept

Das Konzept des Lehrstuhls basiert auf der Leibniz’schen Prämisse theoria cum praxi, wonach sich Lehre, Forschung und Praxis nicht ausschließen, sondern wechselseitig bedingen. Daher werden stets aktualisierte Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis aufgegriffen und im Zusammenhang mit neuesten Forschungsergebnissen diskutiert. Auf diese Weise werden Studierende gleichermaßen für aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen und Praxisprobleme sensibilisiert. Hierdurch wird ein reflektierter Umgang zwischen Wissenschaft und Praxis angeregt.
Daneben soll neben der Fach-, Problemlösungs-, Sozial- und Methodenkompetenz auch die Reflexionsfähigkeit gefördert werden. Somit soll eine kompetent-kritische Haltung der Studierenden, sich mit aktuellen Phänomenen und Problemlagen lösungsorientiert zu befassen ohne dabei die unterschiedlichen Perspektiven und Interessenlagen zu vernachlässigen, erlernt werden. Dies dient als Fundament für wissenschaftlichen Nachwuchs, um auf spätere Führungsaufgaben vorzubereiten.


Achtung: Änderungen für das Modul 'Organisation' (Danner-Schröder) im SoSe'19!

Management in Far East Asia (Summer School) kann im Sommersemester 2019 nur im Rahmen des Moduls 'Organisation' belegt werden.

Die aktuell bestehende Möglichkeit, diese Leistung als Joker für die entsprechende Modulübung einzubringen, entfällt daher.

Etwaige, bislang getroffene Sonderabsprachen bleiben davon unberührt.